Info

Willkommen auf meiner Webseite. Wie die URL, der Seitenname und wahrscheinlich der eingegebene Suchbegriff schon erklären, heiße ich Moritz Jaeger* und arbeite als freier Journalist, Autor und Social-Media-Bursch für alles. Ich wohne in München, arbeite aber, Internet und VPNs sei dank, überall auf der Welt (Artikel sind bereits in Kanada, Mexiko, Indien, Puerto Rico, Ägypten, Österreich, Italien, Kanada, Frankreich, Großbritannien oder Skandinavien entstanden).

Nachdem ich bereits seit mehreren Jahren erfolgreich selbstständig bin, kann ich eine ganze Reihe an zufriedenen Kunden vorweisen. Dazu gehören natürlich Publikationen und Verlage, darunter renomierte Titel wie die ComputerWoche, der TecChannel, die PC-Welt, die GameStar, ZDNet.de, Gizmodo, SearchSecurity, Security-Insider oder ZDNet.com. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der IT und in Deutschland, zusätzlich publiziere ich aber auch in internationalen Medien.

Als Autor (und mehr oder weniger GhostWriter) schreibe ich Artikel und Beiträge für Unternehmen, das Stichwort hier ist wohl “Corporate Publishing”. Zu meinen Kunden gehören hier IDG, Kaspersky, SAP, Microsoft usw. Kunden profitieren von meinem journalistischen Ansatz – anders gesagt, nur weil Marketing die Beiträge bezahlt, müssen sie nicht wie Werbeinhalte klingen, im Gegenteil. Leser wissen hochwertige, journalistisch erstellte Inhalte zu schätzen gerade weil sie nicht mit den üblichen Marketingfloskeln vollgestopft sind.

Der dritte Bereich schließlich umfasst Social Media – und ist, zugegeben, ähnlich schwammig definiert wie der Begriff an sich. Zu meinen Referenzen hier gehören Kunden wie LinkedIn, Microsoft, Coriant oder Oracle. Meine Expertise in diesem Bereich beginnt mit der Betreuung von Twitter- oder Facebook-Accounts (inklusive Antworten auf mehr oder weniger sinnvolle Beiträge der Fans) bis hin zum Schreiben von Blogs.

 Themen

Meine Schwerpunkte liegen in der Business IT, genauer gesagt in den Bereichen Mobile, Sicherheit und Netzwerk. Dazu kommt eine ausgeprägte Leidenschaft für die Geek-Kultur, die ich beispielsweise im Maker-Bereich, beim Thema Arduino, beim modernistischen Kochen oder dank meiner Comics auslebe.

Ich liebe es, komplexe Themen in Workshops und Hintergrundartikeln anschaulich darzulegen schreibe aber genauso gerne Tests und klassische Klickbringer (zumindest solange  PIs noch DIE Währung im Online-Bereich sind – vielleicht  hoffentlich ändert sich das ). Neben dem Schreiben bringe ich noch Grundkenntnisse im Bereich Audio und Video mit. Und noch viel wichtiger, ich kenne die Leute, die sich damit auskennen und kann, wenn mein Latein am Ende ist, entsprechende Profis mit ins Boot holen. Mein Netzwerk an Kontakten habe ich bereits vor meiner Selbstständigkeit extensiv gepflegt und baue es ständig weiter aus.

Neben der klassischen Tätigkeit berichte ich oft und gerne von Konferenzen. Dazu gehören beispielsweise die CES, ebenso wie die Comic Con, die BlackHat oder die DefCon. Je tiefer die Themen, desto lieber ist mir die Messe, allgemeine Informationen fliegen genügend herum.

Kontakt

Ihnen gefällt mein Profil und Sie wollen mich kontaktieren? Kein Problem, am einfachsten geht das per E-Mail an Kontakt@MoritzJaeger.de.

Falls Sie die Telefonie bevorzugen, ich bin per 0173 69 72 121 erreichbar.

Leseproben

Hier einige meiner Beiträge:

So machen Sie Ihr Android-Handy sicherer  bei Spiegel Online

So belauschen Kriminelle Sie über Ihre Webcam bei PC-Welt

Netzwerkdrucker als Sicherheitsrisiko ab bei PC-Welt

WPS-Lücke: Funktionsweise, Hackertools, betroffene Geräte, Gegenmaßnahmen bei PC-Welt

Def Con 20: Hacking im Wüstensand  bei PC-Welt

Sicherheitslücken mit Nessus 5 aufspüren bei TecChannel

Report: Malware-Attacken auf Spieler bei GameStar

Blackberry-Server für Android und iPhone bei CIO

Erster Test: Windows 8 auf dem Tablet bei CIO

Dazu kommen zahlreiche Artikel zu Apps, Smartphones, Tools, Tipps usw usf – zu viele, um sie alle hier aufzuführen. Gerne lasse ich Ihnen weitere Details auf Anfrage zukommen.

Mehr Lesen

Mich lesen Sie nicht nur bei etablierten Magazinen, sondern auch an anderen Stellen im Web. Deutlich lockerer ist der Tonfall etwa auf meinem privaten Blog “Nerd Supreme“. Zudem bin ich auf Twitter als @jagermo, bei Facebook, Google+ und LinkedIn unterwegs.

Mehr Sehen

Persönlich trifft man mich am einfachsten in München (idealerweise nach vorheriger Absprache) oder virtuell bei Skype (mjaeger5838). Außerdem bin ich ab und zu Gast bei anderen Journalisten, darunter beim großartigen digitalen Quartett:

oder, deutlich lockerer, beim Comic Con Tagebuch von High5TV:

 

Zum Abschluss und tl;dr

Der Text ist lang, das Fazit kurz:

Wenn Sie noch Fragen haben, schicken Sie mir einfach eine E-Mail an kontakt@moritzjaeger.de.

 

 

 

 

 

*= der Umlaut ist der Feind jedes Nutzers mit einem nichtdeutschen Tastaturlayout. Und nach diversen Problemen beim Checkin am Flughafen, Hotel oder sonstigen Orten, an denen man eigentlich keine Probleme haben möchte, habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen, meinen Nachnamen zu internationalisieren.